Tradition & Qualität
seit drei Generationen

Bereits in der 3. Generation steht der Name Faust für hochwertige Produkte, kundenfreundliche Dienstleistungen und faire Zusammenarbeit.

Ausblick
Stephan Faust absolviert derzeit die Meisterschule und wird im Mai 2018 seine Prüfung zum Installateur- und Heizungsbaumeister ablegen.

2015
Stillstand heißt Rückschritt. Als moderner und innovativer Betrieb ist es wichtig regelmäßig für Veränderung zu sorgen und sich weiterzuentwickeln. Deshalb stand im Mai der Komplettumbau unserer Büroräume auf der Agenda. Neben neuen Fußböden, Lampen und farbigen Wänden erweiterten wir die Geschäftsfläche um zwei große Büros. Doch nicht nur die Firmenräume bekamen ein komplettes Make Over, auch unsere gesamten Arbeitsprozesse haben wir gemeinsam mit Pietsch UnternehmerPartner für Sie weiter optimiert. So wurden bspw. die Serviceleistungen, wie unser Kundendienst effizienter und das gesamte Dokumentenmanagement noch leistungsstärker. Doch trotz all der Veränderung: Qualität bleibt unsere oberste Devise!

2013
25 Mitarbeiter bilden ein starkes Team. Seit Jahren haben wir steigende Projekte im Bereich der Neu- und Altbausanierung zu verzeichnen. Dabei sind wir für unsere Kunden in Büdingen und Umgebung und auch im Großraum Frankfurt, Bad Homburg und Kronberg tätig. Im Laufe der vergangenen Jahre haben wir die internen und externen Bereiche des Unternehmens auf den neusten Stand der Technik gebracht. So wurden bspw. die Ablauforganisation und das gesamte Dokumentenmanagement digitalisiert und ein neuer, leistungsstärkerer Server in Betrieb genommen. Das Augenmerk wurde auch mehr auf eine neue Außendarstellung gelegt. Ein einheitlicher Außenauftritt in allen Bereichen rundet die Darstellung des Unternehmens ab. In diesem Jahr startet das Unternehmen mit 5 Auszubildenden.

2012
Peter Reichert wird zum Geschäftsführer ernannt. Über 1000 Wartungskunden nehmen bereits unsere Leistungen regelmäßig in Anspruch.

2003
Ernennung von Peter Reichert als Mitgesellschafter und Prokurist. Sohn Stephan Faust tritt als Prokurist in die Geschäftsleitung ein. Stetige Qualifikationen und Weiterbildungen prägen nicht nur sein, sondern auch das Wirken der Mitarbeiter und sichern einen technisch hohen Qualifikationsstandart für das ganze Team.

2000
Peter Reichert absolviert seine Meisterprüfung zum Installateur- und Heizungsbaumeister.

1997
Nach erfolgreicher Ausbildung zum Groß- u. Außenhandelskaufmann im Heizungs- u. Installationshandel tritt der Sohn Stephan, nach dem er im Heizungshandel als Sachbearbeiter tätig war, in den Familienbetrieb ein und beginnt seine zweite Ausbildung als Gas-Wasser-Installateur, die er 3 Jahre später ebenfalls mit Erfolg beendete.

1996
die Faust Betriebs-GmbH konzentriert sich auf den Haustechnikzweig Heizung & Sanitär. Peter Reichert übernahm den Part des technischen Betriebsleiters und begann, die Abläufe und Prozesse zu optimieren und in neue, zukunftsweisende Bahnen zu lenken, sowie die Technik sukzessive auf den neusten Stand zu bringen.

1994
nach erfolgreicher berufsbezogener Fachhochschulreife zog es Peter Reichert nach Gießen auf die Fachhochschule für Technik, wo er seine bis dato umfangreiche Ausbildung um das Studium des staatlich geprüften Techniker (FS) Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik erweiterte.

1990
verstarb der Firmengründer Karl Faust. Sein Sohn Horst Faust übernahm die Geschäftsführung der Faust Betriebs-GmbH.

1988
nach erfolgreicher Ausbildung zum Zerspannungstechniker begann Peter Reichert seine zweite Ausbildung zum Zentral- Heizungs- und Lüftungsbauer, die er wiederum mit einer verkürzten Lehrzeit nach zwei Jahren erfolgreich beendete.

1982
Erweiterung des handwerklichen Installationsbereiches um eine Heizungsbauabteilung.

1981
Horst Faust absolvierte seine Meisterprüfung als Gas- und Wasserinstallateur.

1977
Horst Faust legte nach seiner Ausbildung zum Elektroinstallateur die Meisterprüfung Elektro ab.

1973/74
Umzug des Unternehmens in die Barbarossastr. 4, 63654 Büdingen-Wolferborn. Der dreijährige Neffe Peter Reichert entwickelt erste Affirmationen zum Unternehmen und besuchte dort fast täglich nach dem Kindergarten seinen Opa Karl.

1972
Eintritt des Sohnes Horst Faust in das Unternehmen. Neue Firmierung: Karl Faust&Sohn GmbH&Co. Karl Faust führte das Unternehmen als Geschäftsführer im Team mit Sohn Horst Faust als Eigentümer.

1970
Integration einer maschinellen Vorfertigung im Metallbereich als weiteren Betriebszweiges.

1969
Die offizielle Gründung der Firma Karl Faust, Elektro-Sanitär erfolgt am 2. Februar.

1968
Elektroinstallateur Karl Faust übernahm den Spenglerbetrieb seines Onkels August Appel in Wolferborn mit einem Mitarbeiter. Damalige Firmierung lautete Karl Faust, Elektro-Sanitär.

So erreichen Sie unser Büro:
06049 - 95 16 630

Bei Störungen:
06049 - 95 16 630
täglich von 8.00 bis 21.00 Uhr